Das Selfstorage Einlagerungshaus LAGERBOX tut Gutes

LAGERBOX stellt kostenlosen Lagerraum zur Verfügung

 

Die Weihnachtszeit ist mit eine der schönsten Zeiten des Jahres. Viele Menschen freuen sich auf den Duft von Lebkuchen und Glühwein. Es ist ein Fest der Liebe und Familie, wo man gemeinsam unter dem Tannenbaum sitzt und sich beschenkt. Leider geht es nicht allen Menschen so gut, gerade jetzt wo der Flüchtlingsstrom unaufhaltsam seinen Lauf geht. Die Menschen fliehen vor der Gewalt und den Kämpfen und haben Hoffnung auf ein besseres Leben.

Auch in Frankfurt ist der Ruf nach Hilfe längst angekommen, und so hat sich das Unternehmen LAGERBOX dazu bereit erklärt, auch seinen Beitrag zu leisten. Das Selfstorage Einlagerungshaus stellt für die Aufbewahrung von dringend benötigten Hilfsmitteln wie Kleidung, einen Lagerraum kostenlos zur Verfügung.

„Man muss den Menschen, die teilweise aus desaströsen Verhältnissen kommen, eine Chance geben und helfen wo man nur kann“, meint Peter N. Blauw – Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter von LAGERBOX. „Wir versuchen im Rahmen unserer Möglichkeiten jedes Jahr unseren Beitrag zur sozialen Gesellschaft beizusteuern.

Ob es in Form eines kostenlosen Lagerraums ist, in Form von Spendengeldern oder in jeglicher anderer Art und Weise, spielt dabei keine Rolle. Wichtig ist immer der Gedanke Gutes zu tun, der Tatendrang und die Ausführung. LAGERBOX nimmt sich das zu Herzen, denn das Unternehmen handelt immer mit dem besten Gewissen in jeglicher Ausführungsplanung, sei es nach Außen hin oder im internen Gesellschaftsfeld, was beim Selfstorage vor allem die Kunden betrifft.

LAGERBOX ist derzeit mit 14 Selfstorage Standorten in Deutschland vertreten und ständig auf der Suche nach neuen Objekten, um die Lagerbedürftigkeit umzusetzen. Dabei spielt es keine Rolle ob Objekte gemietet, gekauft oder komplett neu erbaut werden. Selfstorage ist eine noch junge aufstrebende Branche und folgt man den Prognosen, so ist die Zukunft rosig geprägt. Die Nachfrage steigt, was zur Folge hat, dass auch das Angebot erweitert werden muss. 2 weitere Standorte sind bereits jetzt Bestandteil der LAGERBOX Ära – In Dresden wird LAGERBOX im 3 Quartal 2016 seinen 15. Standort eröffnen. Part 2 ist ist der Aufbau einer weiteren Filiale in Berlin Treptow/Köpenick. Damit ist der Selfstorage Standort der Dritte vom ältesten Einlagerungshaus Deutschlands in Berlin. Weitere Standorte sind bereits in der Pipeline und stehen kurz vor dem Abschluss.

Immer aber zu bedenken ist – Selfstorage ist nicht gleich Selfstorage – die Unterschiede sind weitreichend wie beim Alphabet das A und das Z. Service und der Blick für das gewisse „Etwas“, der Blick „Was wollen Kunden“, ist LAGERBOX sehr wichtig. Die heutige Rasse ist flexibel und die Mobilität setzt keine Grenzen mehr auf. LAGERBOX hat sich das zum Ziel gemacht, jene Bedürfnisse und Anforderungen an die Branche zu erfüllen. Sonderwünsche, die bisher noch nicht in Betracht gezogen worden sind, können in den meisten Fällen schnell und zügig umgesetzt werden.

Wer flexibel, bequem, unkompliziert und einfach nur gutes und güntiges Selfstorage in Anspruch nehmen möchte, ist bei LAGERBOX genau richtig.
Schlagwörter: LAGERBOX, Selfstorage, Einlagerungshaus, kostenlos, Lagerraum

CC – Michel Galka