Endlich ziehen wir zusammen!!!

Und was nicht in die Wohnung passt lagert bei LAGERBOX!!!

 

Zusammenziehen, ein Wort wo sich bei mir vor Jahren noch die Nackenhaare aufgestellt haben. Heute ist es ein Wort, was ich mit einem Lächeln begegne und mich freue, dass es nun endlich soweit ist, diesen Neuen, von mir noch nicht erforschten Abschnitt des Lebens zu beschreiten.

 

Nach nunmehr 2 Jahren haben wir uns entschieden endlich zusammen zuziehen und das pendeln von Wohnung zu Wohnung aufzugeben. Beide waren wir erleichtert über diesen Schritt, denn zu oft hatten wir uns ausgemalt wie würde der Andere reagieren, wenn wir bei dem Thema angekommen sind. Schreckt der Andere zurück, ist es zu früh, soll ich einfach fragen? Da wir Beide nicht von übergroßem Mut überschattet sind, staute sich das auf bis eines Tages im Streit aus dem Efekt heraus ohne das es Thema war diese Worte vielen: „Du willst ja eh nicht mit mir zusammenziehen!“ Auf einmal war Totenstille zwischen uns, der Streit wie verflogen und wir schauten einander an und wussten sofort was der Andere denkt – Beide wollten es, aber keiner traute sich dem Anderem darüber Beichte zu tragen.

 

Gleich am Wochenende machten wir uns daran, unsere Wohnungen zu kündigen und die Suche nach einer neuen Bleibe zu beginnen. Groß sollte die Wohnung sein, gemütlich und dennoch nicht zu kostenintensiv, so dass wir Beide auch noch gut leben konnten.

 

Es verging nicht viel Zeit und wir waren fündig geworden. Jetzt ging es daran in der eigenen Wohnung zu entrümpeln, was kann weg, was kommt mit und was hebt man für den Fall der Fälle auf, falls der Zusammenzug in die Hose geht. Natürlich hatten wir auch dadrüber gesprochen, dass es schief gehen kann und so suchten wir auch hier nach einer Lösung einige Möbelstücke die wir nicht in der neuen Wohnung haben wollte anderweitig unterzubringen. Was zu dieser reinen „Vorsorge“ noch nach einer Lösung schrieh war meine Vodka Absolut Flaschensammlung, bei der ich als Sammler natürlich nicht gewillt war, diese zu verkaufen oder zu entsorgen. Aber auch meine Freundin hatte das ein oder andere liebgewonnene Schätzchen, was ich unter keinen Umstände in der Wohnung sehen wollte, sie aber es auch nicht entsorgen wollte.

 

Nach langem hin und her und nach etlichen Gesprächen zu zweit und mit Freunden, um sich Tipps zu holen, hatten wir eine Lösung für unser Platzproblem!!! Wir mieten uns einfach einen Self Storage Lagerraum bei LAGERBOX. Dort lagern wir alles ein, was nicht in die Wohnung passt und was zum Notfallplan gehört, falls der Zusammenzug nach hinten los geht, aber auch unsere Sommer-/Wintergarderobe und/aber auch meine Vodka Sammlung und etliche Aufbewahrungsuntensilien wie Akten und Deko für Weihnachten.

 

Das Mieten des Lagerraums war einfach, unkompliziert und eine 1A Lösung, um so vielen Diskussionen aus dem Weg zu gehen. Die Mietzeit ist flexibel und wenn wir mal der Meinung sind, dass wir die Lagerfläche nicht mehr benötigen, canceln wir den Vertrag mit einer nur 14tätigen Kündigungsfrist.

 

Benötigen wir mal etwas aus unserer Storage Lagerraum, ist der Zugang ohne weitere Kosten verbunden und an 365 Tagen im Jahr von oft 6:00 Uhr bis 23:00 Uhr sofort möglich.

 

Für die Einlagerung beim Lagerhaus stellte LAGERBOX einen Gratis Transporter zur Verfügung, der uns nicht nur Kosten einsparte, sondern auch die Suche nach einem Mietwagen abnahm. Besser geht es kaum an serviceorientierter Dienstleistung. Wir waren happy über diese tolle und günstige Lagermöglichkeit und zudem sehr erstaunt, denn die Lagerräume waren nicht nur sauber und trocken, sondern auch durch ein hochmodernes Sicherheitspaket absolut sicher. Auch die für den Umzug benötigten Kartonagen und Folien zum Abdecken um Kratzer zu vermeiden, konnten wir beim Self Storage Unternehmen LAGERBOX zu günstigen Konditionen erwerben.

 

Einen Lagerraum mieten ist das Tollste was wir machen konnten. Jetzt kann es los gehen mit der gemeinsamen Zukunft in unserer neuen Wohnung.

 

CC – Michel Galka