LAGERBOX sichert sich Grundstück in Berlin Lichtenberg

Das älteste Self Storage Unternehmen in Deutschland treibt die Expansion mit der Gewinnung eines weiteren Grundstückes weiter voran. Neben den bereits bestehenden Standorten in Hohenschönhausen und Neukölln, sowie den Standorten der Planungsphasen in Spandau und Treptow/Köpenick, wird LAGERBOX im Jahr 2017 seinen 5 Standort in Berlin  –  Alt Friedrichsfelde 63 eröffnen.

 

„Wir haben uns hier ein erstklassiges Grundstück mit guter Infrastruktur und zahlreichen umliegenden Wohngebieten gesichert. Vermutlich werden wir hier 5-stöckig bauen und auf einer BGF von 8500 m² ca. 1200 Lagerräume erschaffen“,  mein Volker Borner, der sich als Prokurist von LAGERBOX überwiegend um die Projektierung, Entwicklung und Planung von neuen Standorten oder Ausbaumaßnahmen von bestehenden Self Storage Standorten kümmert. Wer in Berlin wohnt kennt die B1, die von östlich außerhalb Berlins bis in die City über die Frankfurter Allee bis zum Alexanderplatz als eine der größten Verbindungsstraßen mit starkem Verkehrsaufkommen auf bis zu 6 Spuren gilt. Neben dem motorisierten Betrieb auf 2 oder 4 Rädern ist aber auch die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel exzellent ausgeprägt. Neben Bussen und Straßenbahnen verkehrt auch die U-Bahn in unmittelbarer Nähe zum zukünftigen Einlagerungshaus von LAGERBOX in Lichtenberg. Gerade beim Self Storage ist es immer wichtig, alle Gruppierungen zu bedienen und nicht nur Wert auf eine gute Anbindung mit dem Auto zu legen, sondern auch die Fußgänger, die Fahrradfahrer und die Nutzer der diversen öffentlichen Verkehrsmittel zu bedienen.

 

Neben den eigenen Self Storage Standorten ist LAGERBOX auch an Franchising Projekten interessiert und möchte Unternehmern, die in der Self Storage Branche Fuß fassen wollen, durch das fachliche „Know How“ zu einer gesunden und wirtschaftlich attraktiven Unternehmenskultur verhelfen. Die Self Storage Branche beherrscht man nicht durch fachliche Kompetenzen in der Betriebswirtschafslehre, sondern durch jahrelange Erfahrung. LAGERBOX agiert hier als zu verlässlicher Franchise-Geber und als starker Partner an der Seite der Franchise-Nehmer. Die komplette Bandbreite der verschiedenen Prozesse von der Entwicklung, Planung, Projektierung sowie dem Marketing bis hin zum professionellen Verkauf wird den Franchise-Nehmern vermittelt.

 

„Nicht nur die Quantität des Self Storage Standortes mit seinen verschiedenen Faktoren ist wichtig, auch die Qualität sollte gut durchkalkuliert sein, so dass ein zeitnaher Erfolg gegeben ist“, meint Volker Borner.

 

„Wir freuen uns auf spannende Monate mit neuen Projekten und sind bester Laune, alle Projekte nach den bestmöglichsten Kriterien zu entwickeln“, meint Peter N. Blauw, der als geschäftsführender Gesellschafter das Ruder bei LAGERBOX in der Hand hat. Hinter dem expansionsbestrebten Management von LAGERBOX steckt auch immer ein gutes Team, was zielorientiert und fachkundig die beiden in allen Belangen unterstützt.

 

„Ziel von uns ist es, noch weitere Self Storage Standorte in Berlin zu entwickeln. Wir sind derzeit sehr konzentriert auf Bezirke oder Stadtteile, in denen wir noch nicht vertreten sind“, fügt Peter N. Blauw hinzu.