Garage mieten
Suchen Sie Lagerfläche inDieser Service ist in Ihrem Land nicht verfügbar
    LAGERBOX in anderen Städten

    Lagerraum Garage – wie gut klappt Selfstorage hier wirklich?

    Die Garage - sie ist ja ein so nahe liegender, bequemer Lagerraum. Aber nur fürs Auto und dessen Zubehör. Für alles andere ist die Garage nicht geeignet, findet der Gesetzgeber. Das gibt sogar mitunter Bußgeld! Dann kommen Sie doch lieber zu LAGERBOX und machen es richtig - und rechtens.

    Mit einer Garage ist das Leben ja so viel leichter. Sie müssen nicht lange Parkplätze suchen, haben einen sicheren Unterstand für Ihr Auto und wenn Sie wollen, können Sie auch die Garage als Lagerraum nutzen – oder? Vielleicht bei Weitem nicht in dem Maße, wie Sie sich das wünschen. Denn die Garage als Lagerraum ist ein wesentlich sensibleres Thema, als viele Mieter oder auch Eigentümer von Garagen zunächst denken. Wenn Sie Dinge in der Garage einlagern wollen, ist das nämlich durchaus mit vielen Auflagen und Regeln verbunden. Die wichtigste Information für Sie vorab: Die Garage als reinen Lagerraum zu nutzen, ist nicht erlaubt. Da sind Sie mit unseren Lagerboxen besser beraten und auch rechtlich auf der sicheren Seite. Dazu kommen die Aspekte Haltbarkeit und Sicherheit, denn Sie tun Ihren eingelagerten Gegenständen einen großen Gefallen, wenn Sie einen dafür vorgesehenen Lagerraum statt einer Garage nutzen.

    Die Garage ist kein zweites Gartenhäuschen oder ein zusätzlicher Keller.

    Selfstorage in der Garage ist weitestgehend verboten

    Selfstorage in der Garage ist verboten

    Wenn Sie schon einmal durch ein beschauliches Wohngebiet gefahren sind oder selbst in einem solchen leben, kennen Sie das Bild: Die Garage wird gerne und oft als Lagerraum verwendet. Die Menschen betreiben sozusagen hauseigenes Selfstorage in dem praktischen Extra-Raum, der Keller oder Dachboden ersetzt oder diese um zusätzlichen Stauraum ergänzt. Nicht selten finden sich hier die Fahrräder der ganzen Familie, Gartenmöbel, Leergut oder Grillutensilien. Das ist so aber nicht erlaubt. Die Garage ist kein zweites Gartenhäuschen oder ein zusätzlicher Keller, in dem man alles unterstellen darf, was man anderswo nicht mehr gebrauchen kann oder sehen will, so sieht es die Rechtsprechung.

    Nicht alles darf man einlagern. Sprechen Sie gerne unsere kompetenten Mitarbeiter auf dieses Thema an.

    Die Garage als Lagerraum: Das darf man

    Garage als Lagerraum

    Rechtlich gesehen ist die Garage ein Unterstand für Kraftfahrzeuge, also für Autos oder Motorräder, der nur in einem angemessenen Rahmen genutzt werden darf. Das heißt: In der Garage soll das Auto Platz finden, um die öffentlichen Straßen bzw. das Parkplatzangebot zu entlasten und natürlich auch, um das Auto vor Diebstahl und Witterung zu schützen – nicht zuletzt deswegen kann eine Garage ja auch für geringere Beiträge bei der Kfz-Versicherung sorgen. Dazu dürfen auch noch diverse Dinge in die Garage, die so zum Alltag mit dem Auto dazugehören:

    • Reifen
    • Putz- und Pflegemittel
    • Werkzeug und Ersatzteile fürs Auto
    • Ölkannen
    • Ersatzkanister
    • Schränke und Regale zum Lagern solcher Gegenstände (nur bei geschlossenen Garagen)

    Erlaubt ist also so ziemlich alles, was das Auto braucht, und das darf auch in der Garage gelagert werden. Auch Motorräder, Mopeds oder Roller und sogar Fahrräder dürfen Sie in Ihrer Garage lagern.

    Diese Dinge dürfen Sie nicht in der Garage einlagern

    keine Umzugskartons in der Garage lagern

    Dass solche Dinge wie Werkzeuge oder Reifen direkt mit dem Auto zu tun haben und daher gut in der Garage eingelagert werden können, sieht auch das Gesetz ein. Was man aber nicht sehen möchte, ist eine Zweckentfremdung der Garage zu einem reinen Lagerraum. Die Garage ist bis zum Dach vollgestellt, während das Auto leider draußen bleiben muss – das perfekte Beispiel für eine zweckentfremdete Garage.

    Machen Sie es besser. Beispiele für Dinge, die laut Gesetz nicht in der Garage gelagert werden dürfen:

    • Möbel
    • Gartenmöbel
    • Gartenwerkzeuge
    • Leergutkisten
    • Planschbecken
    • Gummiboote
    • Kühlschränke und Kühltruhen
    • Sperrmüll
    • Umzugskartons
    • Aufbewahrungsmöbel, die nicht fürs Kfz genutzt werden
    • Explosives
    Tipp: Lesen Sie hier mehr zum Thema Möbel einlagern.

    Diese Liste könnte sicherlich noch weitergeführt werden. Gleichwohl ist die Einordnung der Dinge, für die die Garage nicht als geeigneter Lagerraum angesehen wird, ja eigentlich gut nachvollziehbar. Die Faustregel lautet:

    Was direkt zum Kfz gehört, gehört auch in die Garage. Alles andere nicht.

    Daran anschließend bietet sich direkt der zweite prinzipielle Grundsatz als Fazit an: Die Garage ist kein Raum für Selfstorage. Für diese Zwecke würden wir Ihnen empfehlen, sich bei uns eine günstige Lagerbox zu mieten. So gehen Sie Verboten gekonnt aus dem Weg und schonen so auch die Haltbarkeit der gelagerten Gegenstände.

    Achtung: Feuchtigkeit, Schmutz und Tiere in der Garage!

    Denn die Garage ist als Lagerraum so oder so nicht gut geeignet. Eine Garage kann vor allem Hölzern, Möbeln und Stoffen arg zusetzen. Die Garage ist den Witterungsbedingungen ausgesetzt und es kann sich hier dauerhaft Feuchtigkeit einstellen. Was dem Auto oder den Reifen zunächst einmal nicht viel ausmacht, kann bei Couchen, Büro-Utensilien oder auch bei empfindlichen Möbeln für erhebliche Schäden sorgen. Dazu kommen noch eventuelle Folgen von Verschmutzung, Insekten und Kleintieren in der Garage.

    professionelles Selfstorage statt Garage

    Besser professionelles Selfstorage statt Garage

    Diese Sorgen ersparen Sie sich, wenn Sie bei LAGERBOX einen professionellen Lagerraum mieten. Statt der Feuchtigkeit in der Garage haben Sie bei uns folgende Vorteile:

    1. Trockenheit: Das perfekte Lager für Dinge wie Möbel, Kleidung, Stoffe oder auch Kartons ist natürlich trocken. Schützen Sie Ihre Gegenstände vor Feuchtigkeit, Schimmel und Schmutz, indem Sie einen gepflegten, gut klimatisierten Lagerraum mieten.
    2. Flexibilität: Sie haben zu Ihrem Miet-Lagerraum nahezu jederzeit Zugang. Innerhalb unserer Geschäftszeiten können Sie Ihre ganz persönliche Lagerbox immer mit neuen Dingen befüllen oder etwas herausnehmen.
    3. Sicherheit: Und das können auch nur Sie! Bei LAGERBOX sind Ihre Gegenstände sicher verwahrt und unsere Räumlichkeiten werden videoüberwacht. Zudem können Sie bei uns eine Zusatzversicherung abschließen, ganz ohne bürokratische Hürden.
    4. Einfachheit: So einfach stellt sich ohnehin der ganze Prozess dar, wenn Sie bei uns den Ersatz für Ihre Garage mieten. Mit uns geht es schnell, unkompliziert und kurzfristig. Sie können Ihren Lagerraum mieten, solange es Ihnen gefällt, oder aber ihn auch binnen einer kurzen Kündigungsfrist wieder verlassen.

    Lagerraum Garage: Hier droht Nachbarschaftsstreit

    Auch sonst schaffen Sie Einfachheit für sich, wenn Sie einen extra dafür vorgesehenen Lagerraum mieten, statt alles in Ihrer Garage einzulagern. Denn aufmerksamen Nachbarn wird nicht entgehen, was zum Vorschein kommt, wenn Sie Ihr Garagentor öffnen. Fällt dann das Auge des Betrachters auf ein gut gefülltes Möbellager oder die gut bestückte Hobby-Werkstatt, könnte es Ärger geben. Denn sollte ein Nachbar vielleicht einen schlechten Tag haben oder Ihnen nicht wohlgesonnen sein, kann es passieren, dass das Ordnungsamt Ihre Garage in Augenschein nimmt, und dann können Bußgelder und Verwarnungen von bis 500 Euro drohen.

    Was in der Garage einlagern? Das sagt der Vermieter dazu

    Gespräch mit Vermieter

    Denn die klaren Regeln, die rund um den „Lagerraum Garage“ herrschen, machen die übermäßige Lagerung von nicht genehmigten Gegenständen zu einer Ordnungswidrigkeit. Das gilt auch für Garagenbesitzer und erst recht für Mieter von Garagen, denn da hat natürlich auch der jeweilige Vermieter ein Wort mitzureden. Hier können Ihnen mindestens unangenehme Gespräche, aber auch Mieterhöhungen oder sogar eine Zwangsräumung drohen, wenn Sie in der Garage Selfstorage betreiben.

    Besser in eine Lagerbox investieren und sich viel Ärger sparen!

    Haben auch Sie Gegenstände, die vielleicht nicht in einer Garage eingelagert werden dürfen? Sie brauchen aber trotzdem Platz? Kein Problem! Sie können unsere Services kurzfristig und unkompliziert in Anspruch nehmen, einen viel besseren Ersatz für eine Garage mieten und trotzdem alles jederzeit zugänglich, sicher und trocken lagern.

    Kontakt

    Unser Service:
    bereit für Sie Rufen Sie uns an: 0800 222 666 999*
    Oder senden Sie uns eine Mail:

    Mail senden