In Zeiten wo Homeoffice immer mehr zunimmt

schwierige Zeiten

Es war niemand geringeres als Mark Zuckerberg, Chef des Milliarden-Unternehmens Facebook, der in einem Interview ankündigte, sowohl er als auch seine Mitarbeiter werden in Zukunft auch nach der Krise mehr von zuhause arbeiten. Vor jener kauften oder erbauten etliche Milliarden- und Millionenunternehmen neue, riesige Gebäude. Diese werden nun aber gar nicht mehr so viel gebraucht, da auch die Produktivität beim Arbeiten zu Hause hoch genug ist. Diese Produktivität geht aus einer Studie der DIHK zurück. 56% aller zuhause arbeitenden Mitarbeiter konnten dort sogar ihre Produktivität erhöhen. 76,9% wollen zudem das Home-Office zumindest teilweise noch behalten.

Die Lagerbox bietet in der aktuellen Krise genau die richtigen Maßnahmen für alle möglichen schweren Situationen an. Falls in der Firma Großraumbüros geschlossen werden müssen, wohin mit den Sachen? Wohin zum Zwischenlagern? Die Lagerbox bietet hierfür die perfekte Alternative: Boxen aller Größen sind hier im Angebot. Auch für die Belastung im Home-Office ist es bei einem möglichen Umzug und dem Platzmachen nicht ganz so einfach. Die ganzen Unterlagen aus dem Büro müssen jetzt zuhause verstaut werden, wo man im Zweifel eh schon zu wenig Platz hat. Bei der Lagerbox können diese Dinge ganz bequem und simpel eingelagert werden. Sowohl Büro-Unterlagen als auch alle anderen Dinge, die zuhause nicht mehr benötigt werden. Auch bei geschäftlichen Umzügen ist die Lagerbox zu empfehlen. Dort kann alles eingelagert werden, was zuhause momentan nicht gebraucht wird oder der Raum kann als ergänzender Keller bzw. Dachgeschoss fungieren oder auch für jede Firma als zusätzliches Lager für Gegenstände.

Da sich finanziell, wirtschaftlich und geschäftlich momentan viel verändert und man nie mit sicherer Voraussicht planen kann, ist man bei der Lagerbox zu 100% auf der richtigen Seite ganz ohne Unsicherheit. Selbst wenn die Box irgendwann nicht mehr gebraucht wird, gelten sogar flexible Kündigungsfristen.

Auch Geschäftskunden genießen bei der LAGERBOX einen außergewöhnlichen Komfort. Unsere Lager können zum Beispiel als Vorrats- oder Warenlager fungieren, aber auch um Alt-Akten, die in den eigenen Firmenräumlichkeiten keinen Platz mehr finden zu lagern. Praktisch ist zudem die Warenannahme der LAGERBOX. Nach Eingang der Lieferung wird der Kunde per SMS oder E-Mail benachrichtigt.

Rundum: Wenn immer sie gebraucht wird aus jeglichen Ausnahmesituationen, die Lagerbox hilft! Ganz mit Sicherheit.

LAGERBOX in Zahlen:

LAGERBOX ist Deutschlands erster Anbieter für Selfstorage und betreibt derzeit 24 Einlagerungshäuser. In naher Zukunft werden weitere Filialen in Dortmund, Pforzheim und auch in Bielefeld eröffnet, sodass am Ende dieses Jahres 27 Filialen zur LAGERBOX-Flotte gehören werden. Weitere Projekte in Köln, Wuppertal und auch in Rostock sind bereits in der Projektierungsphase, sodass wir davon ausgehen, dass hier im kommenden Jahr die nächsten Spatenstiche erfolgen werden.