München

In München Selfstorage mieten

Die bayerische Landeshauptstadt ist bekannt für das Oktoberfest, den ortsansässigen Fußball-Club sowie auch für die höchsten Mietpreise in ganz Deutschland. Da kommt es oft vor, dass sich die Einwohner Münchens eher das eine oder andere Zimmer weniger leisten können und dafür mehr einlagern. Wenn es auch für Sie eine denkbare Variante ist, Ihre Möbel oder auch Werkzeuge an einem sicheren, trockenen Ort unterzubringen, weil Sie selbst nicht genug Stau- und Lagerfläche haben, machen Sie Selfstorage!

Was ist Selfstorage?

Selfstorage in München

Falls Sie sich fragen, was damit genau gemeint ist: Selfstorage ist eine moderne, flexible und sichere Art des Selbsteinlagerns in München. Dort, aber auch in vielen Ländern der Welt findet das Konzept viele Freunde. Sie mögen das einfache und flexible Nutzen von dringend benötigtem Lagerraum und dass man dieser Dringlichkeit auch binnen kürzester Zeit nachkommen kann. Wir bieten den Einzug in das Selfstorage-Lager sogar noch am selben Tag an!

Selfstorage in München - wie funktioniert das?

Möbel lagern in München

Wenn auch Sie kurzfristig und einfach in München Lagerraum mieten möchten, beschreiben wir Ihnen gerne, dass das bei einem professionellen Anbieter nicht nur schnell, sondern auch ganz einfach und unkompliziert gehen kann:

  1. einen unserer Partner für Selfstorage in München kontaktieren
  2. Größe des Warenlagers und Mietdauer angeben
  3. Vertrag unterzeichnen
  4. alles einladen und zum Selfstorage fahren
  5. alles ausladen und in den Lagerraum laden

Bei uns und unseren Partnern für Selfstorage in München kann es genau so einfach gehen. Doch es ist noch mehr als einfach, Selfstorage ist auch sehr flexibel.

Lagerraum mieten, solange Sie wollen

Wohnung noch nicht fertig

Denn Selfstorage zeichnet sich neben der großen Einfachheit auch durch sehr kundenfreundliche Flexibilität aus. Wir richten uns bei der Einlagerungszeit ganz nach Ihnen. Sie können schnell einziehen, für eine Mindestdauer von nur einer Woche bleiben und dann schon wieder auslagern. Das ist das Modell kurzfristiger Bedarf, zum Beispiel bei Messen oder wenn die neue Wohnung noch nicht fertig ist. Jeder Selfstorage-Anbieter freut sich aber natürlich auch, wenn Sie einen Lagerraum lange nutzen, etwa wenn Sie saisonalen Bedarf einlagern, auf Weltreise gehen oder Reifen einlagern.

Was kann Selfstorage kosten?

Kosten für Selfstorage

Gerade dann sprechen Sie Ihren Anbieter auch mal auf Rabatte an. Die sind bei LAGERBOX grundsätzlich möglich, aber gerade für Langzeit-Einlagerung dürfen Sie bei vielen Anbietern auf finanzielles Entgegenkommen hoffen.

Die Kosten für Selfstorage basieren eigentlich nur auf zwei grundlegenden Faktoren, dem Zeitraum, in dem Sie Ihr Lagergut unterbringen, und der Größe der Lagerfläche, die Sie reservieren wollen. Beide zusammen (eventuelle Rabatte berücksichtigt) ergeben Ihren Lager-Preis. Der kann monatlich entrichtet werden und bei den meisten Anbietern auch problemlos über die gängigen Bezahlmethoden.

Kann ich das Selfstorage in München umbuchen?

Die Daten, die dann vertraglich bei Ihrem Einzug in die Selfstorage-Box festgelegt werden, sind so fest und unumstößlich nicht: Wenn Sie Bedarf an mehr Platz und/oder Zeit haben oder auch wenn Sie weniger brauchen, ist hier jeder seriöse Anbieter kulant. Selfstorage ist eben flexibel und richtet sich ganz nach Ihren Bedürfnissen.

Was darf in ein Selfstorage-Lager hinein

Was darf in ein Selfstorage-Lager hinein?

Das gilt im Großen und Ganzen auch für das, was Sie in Ihrem Lagerraum unterbringen. “Im Großen und Ganzen” deswegen, weil es im Selfstorage schon Ausnahmen gibt. So dürfen Sie zum Beispiel keine Pflanzen, Drogen oder Waffen bei uns unterbringen, was sich ja im Prinzip auch von selbst versteht.

Ansonsten bietet Ihnen Selfstorage in München viele Freiheiten, Sie können Möbel einlagernWein lagern oder auch Ihr Fahrrad überwintern lassen. Auch als Reifenlager können Sie unsere Lagereinheiten benutzen.

Gerade auch auswärtige Unternehmen profitieren sehr vom Selfstorage.

Gewerblich in München einlagern

Gewerblich in München einlagern

Auch Gewerbe freuen sich natürlich immer, wenn sie dringend benötigten Lagerraum mieten können. Das gilt gleichermaßen für Unternehmen, die aus München selbst stammen und ihre Lagerkapazitäten ausbauen wollen. Aber gerade auch auswärtige Unternehmen profitieren sehr vom Selfstorage, wenn sie für die Dauer ihrer Tätigkeit in der Stadt ein eigenes und vor allem sicheres, trockenes Lager mieten können.

Darauf sollten Sie beim Selfstorage achten

Damit haben wir schon zwei der wichtigsten Eigenschaften eines professionellen Lagerraums genannt, auf die Sie dringend achten sollten, wenn Sie Selfstorage in München nutzen wollen:

  • Sicherheit: Natürlich wollen Sie ein sicheres Lager für Ihre Lagergüter, das ist selbstverständlich und für viele auch ein Hauptgrund für die Einlagerung in einem Selfstorage-Lagerhaus. Wichtig sind alarmgesicherte Gebäude, videoüberwachte Gänge und natürlich verschließbare Lagerräume, zu denen nur Sie als Mieter Zugang haben.
  • Trockenheit: Wenn Sie in einem Keller oder der Garage lagern, setzen Sie Ihr Lagergut möglicherweise der Witterung, starken Temperaturunterschieden oder auch Feuchtigkeit aus. Letztere ist dringend zu vermeiden, um somit auch Folgeschäden wie Stockflecken, Schimmel oder Rost vorzubeugen. Ein professioneller Lagerraum ist permanent staubtrocken.
  • Sauberkeit: Staub selber sollten Sie in einem Mietlager gleichwohl nicht finden, wenn Sie einziehen. Auch Sauberkeit ist nämlich eines der obersten Gebote beim Einlagern, damit Sie Ihre Lagergüter auch nach langer Einlagerung so zurück bekommen, wie Sie sie eingelagert haben.

Muss man zum Einlagern noch etwas mitbringen?

Genau das, also Ihr Lagergut, ist auch alles, was Sie am Tag Ihres Einzugs mitbringen müssen. Denn eine gut ausgestattete Selbstspeichereinrichtung kommt Ihnen mit allem entgegen, was Sie zum Kommissionieren und Einlagern vor Ort brauchen. Bei uns sind das Sackkarren, Hubwagen und Möbelroller. Mit diesen Transporthilfsmitteln ist so ziemlich alles transportabel, was man in einem Selfstorage-Lager unterbringen kann. Wir haben speziell für diese Phase der Einlagerung noch einen interessanten Zusatz-Service im Angebot. Wer nämlich Umzugsmaterialien braucht, entweder zum Transport der Waren zu uns oder auch zum schonenden Verpacken für die Einlagerung, kann bei LAGERBOX Praktisches wie Umzugskartons, Stretchfolien, Klebeband oder Kartonmesser günstig kaufen.

Gratis-Transporter am Tag des Einzugs

Tipp: Bei LAGERBOX erhalten Neukunden für den Tag des Einzugs einen Gratis-Transporter!

Selfstorage dreht sich im Prinzip um einen leeren Raum, den Sie buchen können. LAGERBOX füllt diesen Raum mit Service und Komfort und Sie haben die Möglichkeit, mit unseren Partnern in München das beliebte Selfstorage-Prinzip für sich und Ihr Lagergut zu nutzen. Hier finden Sie mehr Informationen darüber, was für Sie möglich ist.

Zum Standort Berlin Hohenschönhausen
Zum Standort Berlin Neukölln
Zum Standort Berlin Spandau
Zum Standort Chemnitz
Zum Standort Dortmund
Zum Standort Dresden Friedrichstadt
Zum Standort Dresden Pieschen
Zum Standort Düsseldorf Heerdt
Zum Standort Düsseldorf Lierenfeld
Zum Standort Essen
Zum Standort Frankfurt
Zum Standort Hannover List
Zum Standort Hannover Vahrenwald
Zum Standort Hannover Waldhausen
Zum Standort Köln Ossendorf
Zum Standort Köln Poll
Zum Standort Krefeld
Zum Standort Leipzig
Zum Standort Leverkusen
Zum Standort Mannheim
Zum Standort Stuttgart
Zum Standort Münster Loddenheide
Franchise
Franchise

Franchise-Partner werden

Expansion
Expansion

Grundstück oder Gebäude empfehlen

Meinungen

Kundenstimmen

1
Kontakt

Unser Service:
bereit für Sie Rufen Sie uns an: 0800 222 666 999*
Oder senden Sie uns eine Mail:

Mail senden